VITA

PASCAL VOGT – VITA

 

 

Flyerkarte_Autogrammkarte Pascal Vogt beschäftigte sich bereits vor seinen Engagements in der Musikszene und bei pädagogischen Projekten viel mit der Musik. So erhielt er bereits nach der musikalischen Früherziehung Unterricht im Bereich Keyboard und Klavier an der Folkwang Musikschule, vorwiegend in den Bereichen Pop/Rock und Liedbegleitung, später auch in den Bereichen Klassik und Jazz. Neben seiner Keyboardausbildung begann er mit dem autodidaktischen Gitarrenstudium mit Hilfe ausgewählter Gitarristen der Szene im Privatstudium, später intensivierte er seine Kenntnisse auf der E-Gitarre mit Hilfe des schweizer Top-Gitarristen Zlatko “Slädu” Perica in den Bereichen Blues, Riffs und Funk. Singen gehörte schon immer zu seinen größten Hobbys.

Nach dem Abitur 2008 lernte er schon während seines anschließenden Zivildienstes an einer Förderschule in Essen die inklusive Kulturarbeit mit Menschen mit Behinderungen kennen, auf den musikalischen Gebieten im Bereich Klavier, Gesang und Harmonielehre bildete er sich im Intensiveinzelunterricht bei Guido Hendrichs an der Folkwang Musikschule in Essen weiter und bekam währenddessen tatkräftige Unterstützung im Blattsingen und erhielt so weitere Voraussetzungen für die Aufnahmeprüfung im Musikstudium.

Nach bestandener Aufnahmeprüfung nahm Pascal Vogt das Musikstudium mit Hauptfach Klavier an der TU Dortmund auf, die mit zwei musikalischen Fachbereichen eine der größten Ausbildungsstätten für den Lehramtszweig in der sonderpädagogischen Förderung ist. So kam es nach seinem Zivildienst an der Förderschule für Geistige Entwicklung nicht zufällig, dass Pascal Vogt das Fach Musik im Bereich der sonderpädagogischen Förderung seit 2010 studiert.

Bereits während der ersten Semester seines Musikstudiums im Fachbereich “Musikerziehung in Rehabilitation und Pädagogik” wurde er als Instrumentallehrer im Dortmunder Modellversuch “Kultur und Menschen mit Behinderung” eingestellt, darüber hinaus für die Organisation von kulturellen Veranstaltungen und inklusiven Konzerten eingesetzt. Seitdem fanden zahlreiche Konzerte unter Pascal Vogts Leitung im Dortmunder Modell statt. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Ensembleleitung im Musicalbereich und Klavierbegleitung.

In enger Zusammenarbeit mit der Musikpädagogin Claudia Schmidt (Musikschule Bochum) als eine der hauptverantwortlichen Projektmitarbeiterinnen des Dortmunder Modells im Fachbereich “Musikerziehung in Rehabiliation und Pädagogik” gestaltet Pascal Vogt regelmäßige Konzerte, Workshops und verwirklicht neue Ensembleideen mit verschiedenen Musikern der Szene sowie den Schülern innerhalb des Projektes.

Die bekannte Integrativ-Band “Just Fun”, die seit vielen Jahren ebenfalls unter der Leitung von Claudia Schmidt in Bochum großen Erfolg feiert, durfte Pascal Vogt seit 2010 in den unterschiedlichsten Funktionen begleiten oder aber er stellte mit Musikern dieses Ensembles eigene “Extended Versions” von Bands des Dortmunder Modells zusammen.

Einen umfassenden Blick auf den Bereich der Stimmbildung und Didaktik des Gesangsunterrichts erhielt er in der Gesangsklasse von Sabine Toliver in Dortmund, auf deren Empfehlung er bereits während seines Studiums als Projektsänger für zahlreiche Projekte des Konzerthauses Dortmund angefragt wurde. Zuletzt bestritt er gemeinsam mit dem Philharmonischen Chor Dortmund und den Dortmunder Philharmonikern unter der Leitung von Cranville Walker eine umjubelte Aufführung des “Requiems” von Guiseppe Verdi.

Den Klavierunterricht im Bereich des künstlerischen Hauptfachs erhält Pascal Vogt von der russischen Konzertpianistin Anna Rabinovitch in Dortmund, eine spezielle Ausbildung in Liedbegleitung und Didaktik erhält er beim Chorleiter, Kinderliederautor und Klavierbegleiter Christian Scheike in Dortmund.

Seit 2012 ist er neben der Arbeit im Dortmunder Modell als Instrumentallehrer für die Fächer Klavier, Gitarre und Gesang an der Städtischen Musikschule Dortmund tätig und unterrichtet dort dementsprechende Förderangebote.

Seit Ende 2012 ist er ehrenamtlich in der Schwerstbehindertenförderung tätig und erteilt dort Gitarrenunterricht an einer Essener Förderschule.

Als Musiker der Szene hat Pascal Vogt sich auch solistisch (Klavier, Gesang, Gitarre) sowie als Sänger im Musicalbereich einen Namen gemacht, so singt er seit 2008 in unterschiedlichsten Ensembles, darunter im Chor des Musicalveranstalters “Sound of Music”, die Konzerte mit Künstlern wie Jan Ammann oder Patrick Stanke bestreiten.

Auch erlebt man ihn solistisch mit eigenen Musicalshows trotz zusammen mit dem Musicalpianisten und Arrangeur MARIO STORK.

STORK und VOGT setzten ihre gemeinsame Arbeit im Oktober 2012 erneut fort und gestalteten eine speziell abgewandelte Version der “Just Musical”-Show im LUKAS in Essen mit den bekannten Musicaldarstellerinnen JESSICA KESSLER und ANNIKA FIRLEY.

VOGT arbeitete in enger Zusammenarbeit mit den beiden Darstellerinnen an einer besonderen Version der Show, die bereits am 5.5.2012 in Essen Premiere feierte. Diesmal haben sich die Künstler selbstverständlich mit Stücken aus den Shows, die sie selber gespielt haben promotet und freuten sich über den gelungenen Abend und den Support für den jungen Nachwuchskünstler. Weitere Shows mit Kollegen der Musicalszene werden 2013 folgen. Man darf gespannt sein…

Am 27.10.2012 durfte Pascal neben 4 weiteren großartigen Künstlern beim 10-jährigen Bühnenjubiläums seines Sänger- und Musikerkollegen MARIO STORK dabei sein und mit 3 Songs einen kleinen Block in dessen Programm spielen.

Seit Oktober 2012 begleitet er außerdem den integrativen Chor des Fachbereichs Musikerziehung und Rehabilitation in Pädagogik unter der Leitung von Prof. Dr. Irmgard Merkt in Dortmund und gestaltet als Mitarbeiter des Dortmunder Modells und Instrumentallehrer weitere Projekte mit integrativen Bands und Ensembles.

Im November 2012 bildete sich Pascal außerdem wieder in einem speziellen One-to-One-Workshop bei seinem ehemaligen Gitarrenlehrer Slädu Perica in Bern weiter, dessen Studio er in Verbindung mit einem langen und intensiven Workshop in Soli, Funk und Improvisation, in der Schweiz besuchte.

Im Februar 2013 feierte das Doppelprogramm “Eigentlich Rock&Roll” von MARIO STORK und PASCAL VOGT Premiere. In diesem eher rockigen Programm lassen es sich die beiden ambitionierten Musiker nicht nehmen, ein unkonventionelleres Programm frei von Musicalstandards zu entwerfen, das auch die grandiosen Arbeiten des Komponisten MARIO STORK sowie eigene Songs PASCAL VOGT´s in den Vordergrund stellt!

Ab März 2013 tourt VOGT durch diverse Ostsee-Städte mit der grandiosen MUSICAL MIX-TOUR. In dieser Show erleben die Gäste eine Reise durch aktuelle Musicals in den entsprechenden Kostümen. Neben vielen Kollegen der Musicalszene ist PASCAL VOGT dort als Solist und Darsteller zu sehen. Außerdem spielt er in kleineren Formationen der MUSICAL-MIXTOUR-Solisten GALA-DINNER-MUSICAL-Shows, in denen er das Publikum musikalisch durch einen kulinarischen Musicalabend führt.

Im Oktober 2013 schloss Vogt den “Bachelor of Arts” ab. Innerhalb des Musikstudiums legte er dabei die Fachpraktische Prüfung im Hauptfach Klavier ab, seine Bachelorthesis mit dem Titel “Inklusion durch Instrumentalspiel von Menschen mit geistiger Behinderung – Methodik des Keyboardspiels im Dortmunder Modell:Musik” beschreibt seine Forschungen innerhalb eines dreijährigen Projektes der TU Dortmund, dem Vogt als Instrumentallehrer und musikalischer Leiter zahlreicher Projekte angehörte.

Das Jahr 2013 schließt im wesentlichen den Kreis zwischen pädagogischer und musikalischer Tätigkeit, so tritt Vogt weiterhin als Musicaldarsteller der Musical-MixT(o)ur auf, sowie als Chorsänger und Solist in verschiedenen anderen Kontexten, er ist aber auch als Korrepetitor und Pianist tätig. Seit 2013 arbeitet er fest mit JESSICA KESSLER zusammen. Als Komponist stellt er sein können mit dem Musical “Sophies Traum” unter Beweis, das 2014 seine Premiere feiert. Dazu engagierte er MICHAELA SCHOBER als “Elise”, einer Hauptrolle in diesem Musical.

Seine Debüt-CD “Just Musical” erschien im Dezember 2013. Als Gastsängerinnen standen ihm wieder einmal JESSICA KESSLER und als Support für das Musical “Sophies Traum” und einem Duett MICHAELA SCHOBER zur Seite.

Sein eigenes Musical “Sophies Traum” (Komposition) wird 2014 auf CD erscheinen und eine kleine Uraufführung erleben! Dafür konnte er MICHAELA SCHOBER und den Schauspieler und Sänger THOMAS WISSMANN gewinnnen.

Im Rahmen seiner musikalischen und musikpädagogischen Tätigkeiten kümmert er sich weiterhin um das Unterrichten in den Fächern Klavier, Keyboard, Gesang und Gitarre und ist als Arrangeur, Pianist und Korrepetitor (u.a. für die Duisburger Musicaldarstellerin JESSICA KESSLER) tätig und gibt sein Können als Liedbegleiter immer wieder an Klavierschüler mit speziellem Fokus auf Improvisation und Korrepetition im Musical weiter.

Währenddessen studiert VOGT nach erfolgreichem Abschluss seines Bachelor Of Arts (B.A.) im Master of Education (M.Ed.) für das Lehramt für Sonderpädagogik mit Hauptfach Musik und übernimmt im Projekt JEKI (Jedem Kind ein Instrument) in Dortmund den Keyboardunterricht in einigen Grundschulen.

Als Musicaldarsteller, Schauspieler, Sänger und Musiker ist Vogt in den unterschiedlichsten Showformaten zu sehen, u.a. bei der Show “ABBA – Unforgettable” und den Dinner-Show-Formaten von “Dinner&Show”, wie der Musical-Gala “Bon Voyage”.

Im Mai 2015 erschien sein zweites Solo-Album als Komponist, Produzent, Musiker und Sänger. Das Album “Gegenwind” besteht aus eigenen Songs des Künstlers sowie einigen Bonus-Tracks, die allesamt von Pascal Vogt selbst komponiert und eingespielt wurden. Produziert und arrangiert wurde das Album von Michael Neugebauer, der auch schon als Produzent für Vogts Musical “Sophies Traum” tätig war und sogar das Sounddesign für die Live-Show übernommen hat.

Im Juli 2015 wird Vogt in seiner ersten Festspielproduktion in Alzenau als Musicaldarsteller in einer der Hauptrollen zu sehen sein. Neben Karsten Kenzel als “Robbie Hart” und dem Entertainer Tony Marschall spielt Vogt den besten Freund “Sammy” im Musical “EINE HOCHZEIT ZUM VERLIEBEN – The Wedding Singer” nach dem gleichnamigen Film mit Adam Sandler. (Regie: Ulrich Cyran, Musikalische Leitung: Markus Hertwig) – Premiere: 10.7.2015

Seit 2015 konzentriert sich Vogt vorwiegend auf die schulische Arbeit in der Förderschule. Anfang 2016 erschien das neue Album “Just Musical Vol.2″.